Urlaubspflege

Terrarien stehen übers ganze Jahr bereit.

mehr...
Bartagamen Pflegeanleitung

Eine kleine Anleitung was man bei der Haltung von Bartagamen alles beachten sollte.

mehr...
Besucher:

124376

Meldepflicht/ Artenschutz

Hilfreiche Links und Informationen über die Anmeldung bestimmter Tiere.


Meldefplicht/Artenschutz

Einige Arten unterliegen dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen (WA). Der Hintergrund hierzu ist der Naturschutz, da die meisten dieser Arten in natura stark bedroht sind.
Je nach Bedrohungsgrad sind die einzelnen Arten in verschiedene Anhänge aufgeteilt. Das sind I, II und III. In Europa ist dies nochmals genauer in die Anhänge A, B, C und D aufgeteilt und unterliegt strengerer Kontrolle.

Tiere im Anhang D sind noch nicht sehr gefährdet. Hier dient es als Frühwarnsystem, um den Handel im Auge zu behalten.

Anhang C: Bei diesen Arten wird bei der Einfuhr auf eine wissenschaftliche Prüfung verzichtet. Die Naturverträglichkeit der Entnahme muss durch Dokumente des Ursprungslandes belegt werden.

Im Anhang B sind Tiere und Pflanzen, die international in solchen Mengen gehandelt werden, die das Überleben der Art oder von Populationen in bestimmten Ländern gefährden können. Es gelten Ein- und Ausfuhrgenehmigungspflicht für alle Exemplare. Diese Tiere unterliegen in der Regel der Meldepflicht, d.h. sie müssen beim entsprechender Behörde jeder Stadt gemeldet werden. Teils nur mit Herkunftsnachweis und teils mit Citesdokumenten. Diese ist allerdings bei einigen Arten, die stark nachgezogen werden aufgehoben und sind nur noch Buchführungspflichtig, d.h. man muss über entsprechende Kaufunterlagen verfügen, diese aber nicht mehr weitergeben. Je nach Bundesland wird auch dies nochmals unterschiedlich gehandhabt.

Anhang A sind Arten, die nach Ansicht der EU durch den internationalen Handel so gefragt sind, dass jeglicher Handel das Überleben der Art gefährden würde. Für Anhang A-Exemplare gilt fast ohne Ausnahme ein kommerzielles Handelsverbot.


Um zu sehen ob und welchem Schutzstatus die Tiere unterliegen kann man hier nachsehen.

wisia



In Solingen ist für die Anmeldung solcher Tiere der Stadtdienst Natur- und Umwelt, Bonner Straße 100, der richtige Ansprechpartner.
Dort helfen Ihnen Herr Scheffels (Tel. 290 65 51) und Frau Imgrund/Frau Schröter (Tel. 290 65 76) gerne weiter.
Die offizielle Seite der Stadt Solingen, mit den entsprechenden frei verfügbaren Formularen, findet sich hier.

Stadt Solingen Artenschutz




zur Lexikon-
auswahl